COLLABORATIONS – ART COLOGNE 2016

Collaborations, ein gemeinsam von Art Cologne und NADA kuratierter Einladungsbereich, möchte in einer Reihe von Galerie-Präsentationen künstlerische Parallelen über Programme, Generationen und nationale Grenzen hinweg herausstellen, deren gemeinsamer Ausgangspunkt die Zusammenarbeit ist.

NADA LOUNGE: HALLE 11.3 , STAND A 20a

In Zusammenarbeit mit Ausstellern und Partnern von COLLABORATIONS zeigt NADA Gespräche und Videos.

NADA zeigt Videos von Künstlern, die durch Aussteller von COLLABORATIONS vertreten werden, u.a. Glen Baldridge, Alexander Heim, Alexandra Leykauf, Anne de Vries, Thomas Wachholz und Honza Zamojski.

Donnerstag, 14. April, 16.00 Uhr

Freitag 15. April, 16.00 Uhr

Samstag 16. April, 16.00 Uhr

Die Spike Conversations sind Gespräche mit Künstlern, Kuratoren und Kritiker über aktuelle Entwicklungen in der Kunst und in der Kunstwelt. Bei jedem der drei moderierten Gespräche wird es jeweils um einen bestimmten Schwerpunkt gehen: Ein Gespräch hat die "Malerei als Code" zum Thema; in einem weiteren werden Post-Humanismus sowie mögliche Formen von dessen Darstellung betrachtet; und schließlich wird es um die Frage gehen: "Ist der Künstler obsolet geworden?"

Die Bühne wird zur Greenbox umgebaut. DJ vor und nach den Gesprächen.

Das ausführliche Programm finden Sie unter newartdealers.org/events

Artspace und NADA haben sich zusammengetan, um zwei Drucke in limitierter Auflage von Katherine Bernhardt und Michael Bauer zu präsentieren. Die Verkaufserlöse werden NADA zugute kommen. Als Online-Partner von NADA ist Artspace eine Plattform, die Kunst und Beiträge zu Kunst von NADA-Mitgliedern und –Ausstellern zeigt.

Artspace, der führende Online-Marktplatz für zeitgenössische Kunst, versteht es als seinen Auftrag, Künstler und Institutionen dabei zu unterstützen, ein breiteres Publikum zu erreichen und so letztlich mehr Kunst in das Leben der Menschen zu bringen.

In der fortlaufenden Partnerschaft von NADA und Print All Over Me entstanden im Rahmen von NADA x PAOM limitierte Auflagen von Leinen-Überwürfen von Diango Hernandez (Nicolas Krupp, Basel), Juwelia (Jack Hanley Gallery, New York) und Honza Zamojski (DREI, Köln).

Als Online-Plattform zur Förderung kreativer Zusammenarbeit stellt Print All Over Me die Tools zur Verfügung, die es allen Interessierten ermöglichen, ihre eigenen Entwürfe zu erstellen, diese zu besitzen und gleichzeitig mit anderen zu teilen, indem sie Kunst hochladen, die auf Mode und Objekt angewendet werden kann. Print All Over Me ist derzeit im Rahmen von NEW INC des New Museum zu sehen, dem ersten von einem Museum durchgeführten Gründerprogramm zur Förderung kreativer Praktiker in Kunst, Technik und Design.

NADA engagiert sich als reine Non-Profit-Organisation für die Entstehung und Förderung neuer Stimmen in der zeitgenössischen Kunst. newartdealers.org

null
COLLABORATIONS 2016
Samy Abraham, Paris + Triple V, Paris
Andriesse Eyck, Amsterdam
Guido W. Baudach, Berlin + Delmes & Zander, Köln/Berlin
BolteLang, Zürich + Limoncello, London
DREI,Köln + Proyectos Monclova, Mexiko City
Thomas Erben, New York + Jahveri Contemporary, Mumbai
Daniel Faria, Toronto + PSM, Berlin
The Green Gallery, Milwaukee + Marlborough Chelsea, New York
Bruce Haines, Mayfair, London
Halsey McKay, East Hampton + V1, Kopenhagen
The Hole, New York
Hollybush Gardens, London
Natalia Hug, Köln + MIER Gallery, Los Angeles
Juliette Jongma, Amsterdam + Martin Van Zomeren, Amsterdam
Kalfayan, Athen/Thessaloniki + mirko mayer/m-projects, Köln
KOW, Berlin + Kraupa-Tuskany Zeidler, Berlin
Nicolas Krupp, Basel + Warhus Rittershaus, Köln
lokal_30, Warschau + LeGuern, Warschau
Lullin & Ferrari, Zürich + Sommer & Kohl, Berlin
Daniel Marzona, Berlin + RaebervonStenglin, Zürich
Tobias Naehring, Leipzig + Aurel Scheibler, Berlin
Neon Parc, Melbourne
Berthold Pott, Köln
Ruttkowski;68, Köln