11.–14.04.2019

#artcologne2019

SONDERSCHAUEN

Sonderpräsentation Archivio Conz im Eingang Süd

Die ART COLOGNE präsentierte in diesem Jahr in der große Eingangshalle Süd mit dem Archivio Conz einen außergewöhnlichen Sammler und seine Leidenschaft für die Kunst. Der italienische Verleger Francesco Conz arbeitete über 30 Jahre eng mit zahlreichen Künstlern der Avantgardebewegungen des 20. Jahrhunderts zusammen, darunter Fluxus.

Auf einer bühnenartigen Installation weurden Teile der Sammlung sowie Dokumente und Fotografien ausgestellt, darunter u. a. eine 40 m lange Edition von Eric Anderson. Die Sammlung des Archivio Conz zeigt die Faszination, die Editionen auf die Künstler die Avantgarde ausübten.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel (.pdf)

"Ein Stück Himmel" von Ilya & Emilia Kabakov

Ein Stück »Himmel« fiel in der Nacht zum 10. April 2019 während eines schweren Hurrikans auf die Piazza der Art Cologne. Dabei durchdrang es das 1,5 Meter hohe Gras. Die Mitarbeiter der Stadt konnten 1991 die Geschichte dieses Himmels rekonstruieren: Ein russischer Pilot, der in der tschechischen Stadt Velke Slavizy lebte, baute einen Raum im Dachgeschoss seines Hauses aus und bewahrte dort eine große »fliegende« Sammlung aus dem frühen 20. Jahrhundert auf: Navigationskarten, Kompasse und andere Navigationsgeräte von historischem Wert.

Die Decke und die Wände des Raumes waren mit verschiedenen Ansichten von einem Himmel verziert: klar, bewölkt und stürmisch. Ein schwerer Sturm, der in der Nacht zum 10. April 2019 durch Ost- und Nordeuropa zog, zerstörte dieses Bauwerk und katapultierte diese von ihm dekorierten Wände ins Universum. Eines der Teile, wahrscheinlich die gesamte Decke des Raumes, landete in dieser Nacht auf der Piazza der Art Cologne.

Ilya & Emilia Kabakov, „The Fallen Sky“, 2006, Öl auf Polyester, Stahl, 800 x 700 x 20 cm; Courtesy Deweer Gallery, Zwevegem und Galerie Brigitte Schenk, Köln, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019