11.–14.04.2019

#artcologne2019

AXEL ANKLAM, LAURA BRUCE, SVEN DRÜHL, CHRIS NEWMAN, TANJA ROCHELMEYER, BETTINA SCHOLZ

Stand D5, Halle 11.2

Auf der ART COLOGNE 2001 reüssierte Alexander Ochs mit der erstmaligen Präsentation chinesischer Künstler bei einer deutschen Messe. Mit der Unterbrechung eines Jahres war er am Kölner Kunstmarkt bis ins Jahr 2015. Nach dem Zusammenbruch des Chinesischen Marktes für europäische Galerien übergab der Galerist seine Pekinger Dependance WHITE SPACE an seine chinesische Partnerin Tian Yuan, die das Unternehmen mit großem Erfolg weiter führt. Nach der Schließung auch der Berlin-Kreuzberger Galerieräume zog Ochs als einer der ersten nach Berlin - Charlottenburg, gründete ALEXANDER OCHS PRIVATE und erfand sich dort nochmals neu. Auf einer rund 300 Quadratmeter großen Etage in einem 1908 fertig gestellten Bürgerhaus betreibt er seine Galerie in Form eins Salons. "Wir", so Ochs, "beleben damit die Tradition des Kunsthandels der 1920er und 30er Jahre". Und weiter: "..wir haben globale Märkte mit aufgebaut und kommen zur Überzeugung, dass Zeitgenössische Kunst aus dem Westen in Ostasien nicht wirklich verstanden ist. Wir haben aber kein Interesse an Märkten, wo man unsere Kunst nicht versteht und unser Wertesystem nicht vermittelbar ist".

Neben sechs - einem breiteren Publikum zugänglichen - Ausstellungen im Jahr, lädt der Salon regelmäßig zu Konzerten, Gesprächen und Lesungen ein. In diesem Jahr findet zum zweiten mal eine Lesung zum 'Tag der Bücherverbrennung' am 10. Mai statt, die von über 30 Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern in der Häusern Schillerstrasse 12 bis 15 mit getragen wird. Alexander Ochs: "Es freut uns sehr, dass die mit uns zusammen wirkenden Künstlerinnen und Künstler auch an den anderen kulturellen Genres interessiert und hier in Teilen auch aktiv sind." Und eine andere Besonderheit: der Anteil von Künstlerinnen wächst stetig und nimmt demnächst einen größeren Raum im Programm ein als den ihrer männlichen Kollegen.

Auf der ART COLOGNE 2019 präsentieren wir mit der Zeichnerin Laura Bruce, der Malerin Bettina Scholz und der Bildhauerin Tanja Rochelmeyer drei profilierte in Berlin lebende Künstlerinnen; daneben Sven Drühl, Axel Anklam und einen der 'Stars' in der Sammlung des Kölner KOLUMBA MUSEUMS, den Komponisten, Maler und Videokünstler Chris Newman.

ALEXANDER OCHS PRIVATE
booth D5, hall 11.2
Ansprechpartner: Alexander Ochs
Schillerstr. 15
10625 Berlin
mailto:ochs@alexanderochs-private.com
http://www.alexanderochs-private.com
+49 (0)160 9699 6886

press1 - Pressearbeit mit System
Die Online-Pressefächer sind ein gemeinsamer Service der Koelnmesse und von press1, dem Originaltext-Dienst mit System. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemitteilungen sind die jeweils herausgebenden Unternehmen. Diese stellen Koelnmesse von jeglichen Ansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit dem Gebrauch der Online-Pressefächer entstehen, frei. Diese Freistellung gilt insbesondere auch für Verstöße gegen das Urheber- und Markenrecht. Sie besteht auch dann fort, wenn die betroffene Pressemitteilung bereits aus den Online-Pressefächern herausgenommen worden ist.