16.–20.11.2022 #artcologne2022

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

10. Kölner Kunstversicherungsgespräch - Jubiläumsveranstaltung

Zilkens Fine Art Insurance Broker

KKVG – die Zehnte. Die Jubiläumsveranstaltung der Zilkens Fine Art Insurance Broker GmbH im Rahmen der Art Cologne, stand diesmal unter dem Motto:

Preis. Wert. Nachhaltig? - Die Kunst, das Klima und die Versicherung.

Themen wie Gallery Climate Coalition und NFT sowie die darin liegenden Widersprüche standen im Mittelpunkt der zehnten Veranstaltung.

Wie gestaltet sich die Kunstwelt grüner und nachhaltiger, wenn aktuell selbst namhafte Museen in den Kryptowährungsmarkt einsteigen? Klassiker der Kunstgeschichte verwandeln sich in multiple, energiezehrende NFTs und werden meistbietend versteigert.

Ressourcenverschwendung im Einklang mit der viel diskutierten Reduzierung des CO2-Fußabdrucks? Globale Messeteilnahmen versus Virtual Gallery? Wie ist es um die Seriosität der digitalen Kunstwerke bestellt? Kreieren wir uns gerade ein neues Eldorado für Geldwäsche?

Ist die Versicherungswirtschaft offen für neue Risiken wie sie durch NFTs entstehen? Welche Produkte hält sie für Ihre Kunden bereit? Diese und manch andere Frage sollt scharfsinnig und auch kontrovers diskutiert werden.

Die Verschiedenartigkeit der Diskutanten zeichnet die Podiumsteilnehmer aus. Vertreter aus dem Versicherungssektor, der Presse, Galerien- und Kunstszene, sowie Logistikbranche und Politik wurden erwartet.

Peter Grabowski moderierte in bewährter Manier.

Es diskutierten:

  • Dr. Alexander Wiebe, Geschäftsführer, HDI Global Specialty Underwriting Agency GmbH
  • Birgit Vikas, Geschäftsführerin, Kunsttrans Spedition GmbH
  • Isabel Apiarius-Hanstein, Kommanditistin, Kunsthaus Lempertz KG
  • Stefan Kobel, Journalist und Kunstmarkt-Spezialist
  • Dr. Günter Winands, Ministerialdirektor bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien