16.–20.11.2022 #artcologne2022

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Halle für Kunst in Lüneburg wurde mit dem ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2020 ausgezeichnet.

Eine unabhängige Jury wählte die Halle für Kunst in Lüneburg zur Gewinnerin des mit 8.000 Euro dotierten Preises für Kunstvereine, der seit 2006 von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) in Kooperation mit der ART COLOGNE verliehen wird.

Die 1995 gegründete Halle für Kunst Lüneburg hat sich in beständiger Weise mit einem hochkarätigen Programm aus Einzel- und Gruppenausstellungen zu einem maßgeblichen Ort für zeitgenössische Kunst entwickelt. In ihrer Ausrichtung verhandelt die Halle für Kunst, die seit 2012 von Stefanie Kleefeld geleitet wurde, gleichfalls diskursiv-theoretische Entwürfe als auch aktuelle gesellschaftspolitische und ökonomische Fragen.

Dazu gehören etwa thematische Ausstellungsprojekte wie „Fantasie" (2016), "Authentizität. Das Authentisch Unauthentische" (2017), "Vom Handeln" (2018) oder "Geld und Psyche" (2018/2019) sowie ebenfalls dezidiert interdisziplinäre Veranstaltungsreihen.

Durch vielfältige Vermittlungsformate und Kooperationen gelingt der Institution die Vernetzung der Einrichtung in die Stadt genauso wie in den nationalen und internationalen Kunstkontext. Mit der Auszeichnung würdigte die Jury das ambitionierte Programm der Halle für Kunst und unterstützte sie in ihrer aktuellen Situation, damit sie ihre wertvolle Arbeit trotz der Kündigung ihres langjährigen Standorts zum Jahresende und der damit verbundenen Suche nach neuen finanzierbaren Räumlichkeiten fortführen konnte.